Clan/Forum News: Das verbleibende RT-Team wünscht euch ein schönes und friedliches Fest ! Mehr dazu hier !

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Maskenbau by Schmalz

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Maskenbau by Schmalz am Di Feb 21, 2012 1:30 pm

Lord Schmalz


ALLE ARBEITEN GESCHEHEN AUF EIGENE GEFAHR!!!!

So da bin ich wieder, ich habe hier vor euch die Kunst des Maskenbau näher zu bringen.
Hier werde ich Speziell den bau von Latex- und Kunststoffmasken näherbringen, diese anleitung sollte Natürlich euch auch beim bau von Pappmacheemasken helfen aber dies werde ich aufgrund mangelnder Erfahrung nicht erläutern.

Ok aber erstmal zur wichtigsten Frage, was kostet der ganze Spaß?

Ok ganz billig wird es nicht aber es bleibt noch unter 100€, hier die auflistung der benötigten Materialien.

Melkfett-> 1,50€ im Discounter z.B Netto
Gipsbinden ca 10 stk. -> 15€ Apotheke
Gips (5kg)-> 5€ Baumarkt
Latexmilch 1L -> 10€ LARP-Shops oder Ebay (LARP= Live Action Roleplay)
einen Schwamm -> aus Mutters Küche stibitzt
ein Paar Einweghandschuhe -> siehe Oben^^
etwas weißen (ok ders eigentlich grau) Ton-> im Fachhandel ca 5€
Polyurethan-Gießharz(Smooth Cast) -> 50-60€ Kaupo.de oder Ebay ( bei Kaupo.de nehmt das Starterkit!)


Schritt 1:

Der Kopf muss ab!

Nein ganz so Radikal machen wir es dann doch nicht, nehmt die Gipsbinden und schneidet diese dann in ca 7-10cm lange Stücke. Habt ihr dies getan, bittet eine zweite Person euch zu helfen.

1. Da ihr nachher mit den nassen Gipsbinden vollgeschmiert werdet solltet ihr alte Kleidung oder ähnliches tragen.

2. Gips in den Haaren ist Scheiße, schützt eure Haare! Nehmt dazu am besten Frischhaltefolie, achtet darauf dass diese gut anliegt!

3. Fettet euer Gesicht bitte mit dem Melkfett ein, die Augenbrauen nicht vergessen!

4. Euer Assistent sollte nun die Gipsbinden einzeln in etwas Wasser tränken (bitte handwarmes) und dann auf euer Gesicht auftragen. ACHTUNG! lasst die Nasenlöcher und einen Lippenspalt frei um die Atmung zu ermöglichen. Ihr solltet die fordere Hälfte des Kopfes nur bis zu den Ohren machen, achtet darauf das überall mindestens 3 Lagen aufgeschichtet sind. Es ist auch darauf zu achten dass diese gut angedrückt werden um eure Gesichtskonturen einzufangen.

5. Ist die vordere Hälfte fertig, solltet ihr den Rand mit etwas Frischhalte abdecken. Dann beginnt damit den Hinterkopf einzugipsen.

6. Wartet ca. 5 minuten um den Gips abbinden zulassen, dann nehmt vorsichtig die beiden Hälften ab verschließt Mund und Nasenöffnung. Für Schritt 7 solltet ihr 24 std. warten, da der Gips richtig aushärten soll.

Das sollte dann in etwas so aussehen:


7. Da jetzt unsere Kopfformhälften durchgetrocktnet sind schmieren wir die von innen mit etwas Melkfett ein. Dann setzen wir die wieder zusammen, habt ihr sauber gearbeitet passen diese perfekt zusammen. Dann gebt zu der naht noch ein wenig Gipsbinden um es zu verbinden.

Und noch eins, wie ihr seht habe ich sauber gearbeitet.


8. Dann, wenn die Gipsbinden abgebunden haben umwickelt es mit Klebeband, Fettet die Innenseite der Nähte ein wenig um Unebenheiten und ein anpappen des Gips mit der Form zu verhindern.

9. Vergewissert euch dass die Form dicht ist ist! Schaut dass die ja auch stabil ist!

10. Ausgießen mit Gips, beachtet die Packungshinweise!. Stellt die Kopfformhälften in einen Eimer der mit Zeitung gefüllt ist. Rührt genug Gips an es muss in einem Guss erfolgen. (so wird es sehr stabil nach dem aushärten)

11. Wieder warten, so ca 2 std. Dann die Gipsbinden abpopeln.

Dies ist das Ergebnis, es sieht nicht ganz so schön aus aber das ist die Frischhaltefolie und der Baugips schuld.
Dennoch ist diese Form mehr als ausreichend!





Zuletzt von Lord Schmalz am Fr Feb 24, 2012 9:44 am bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet

2 Re: Maskenbau by Schmalz am Di Feb 21, 2012 4:21 pm

McMagier


Wow ziemlich gute Anleitung Very Happy
Bekommen wir auch beispiele zu sehen?

3 Re: Maskenbau by Schmalz am Fr Feb 24, 2012 9:39 am

Lord Schmalz


Ok die Umfrage wird vorraussichtlich am Dienstag abgeschlossen sein, da es mir aber dennoch in den Fingern juckt werde ich nebenbei einige Formbautechniken erläutern und darstellen.

Also was jetzt kommt ist OFFTOPIC

KLICK MICH!

Spoiler:

Gips/Ton/Latex/Polyurethangießharz (nach den verwendeten Materialien)

Ok diese Art des Maskenbaus basiert auf unserem Gipskopf sowie unserem Ton, mit dieser Technik lassen sich die unterschiedlichsten Masken/Kostüme herstellen.(Tierwesen, Mutanten, Roboter, und andere Wesen aus dem bereich High-Fantasy)

Zuerst benötigen wir unseren Gipskopf und die Vorstellung von dem was wir machen wollen.( In diesem Falle der Wolfskopf)
Wenn wir dann eine grobe Ahnung von dem was wir machen wollen haben, wird es Zeit die erste Schicht Ton aufzutragen.
Dabei ist zu beachten dass man sowenig Ton wie möglich aber soviel wie gerade nötig aufträgt.

Denn je nachdem was man macht kann es vorkommen dass man sich einen "Wasserkopf" baut, um dies zu vermeiden wie oben erwähnt nur das Nötigste auftragen.



Schritt 1: Vorbereitung des Gipskopfes

So jetzt nehmen wir unseren Gipskopf und säubern diesen vorsichtig, dass heißt alles was lose anhaftet wird entfernt



Schritt 2: Platzierung der ersten Konturen

Nun wird der erste Ton aufgetragen, achtet bitte darauf dass dieser fast schon schlammartige Konsistenz hat. Dass ist wichtig um die anderen Schichten Ton gut mit dem gibt zu verbinden. Arbeitet auch schon die ersten Konturen grob aus.


Schritt 3: Ausarbeitung der Konturen

Jetzt wird die gewünschte Form Schritt für Schritt weiter ausgearbeitet, dass sollte dann ungefähr so aussehen.







Wenn ihr hier angekommen seid habt ihr sicher 3 Stunden Modelliert, ist aber nicht weiter schlimm denn ihr habt auch auf die Symmetrie achten müssen. Dann wenn alles fertig Modelliert ist bestreicht alles nochmal Vorsichtig mit Wasser und glättet die letzten Unebenheiten, zu guter letzt stellt ihr den Kopf an einem kühlen und sicheren und lasst ihn ca 20 Stunden ruhen. Dies ist wichtig da der Gips Wasser zieht, und der Ton der zu trocken ist schrumpft und reißt.

4 Re: Maskenbau by Schmalz am So Feb 26, 2012 2:03 pm

Lord Schmalz


Montag/Dienstag geht es mit dem Latexen weiter!

Dafür braucht ihr:

Latexmilch
Einweghandschuhe
Mutters guten Schwamm
Den Kopf

5 Re: Maskenbau by Schmalz am So Feb 26, 2012 2:28 pm

maddin95k1


wow das sieht hammermäsig aus zuerst hab ich gedacht das wird ne gasmaske^^

6 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Feb 27, 2012 4:37 am

Lord Barsch


Echt nice^^ kommst du da dann auch rein oda is nur zum ausstellen?Very Happy

http://www.Runescape.com

7 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Feb 27, 2012 8:55 am

Lord Schmalz


@Lord Barsch:
Kann man sich dann auch in Zukunft über Kopf ziehen, dass was ihr seht ist jetzt das Ton/Gipsmodell.
Ich werde heute anfangen Latex aufzutragen, so ca 5 Schichten oder ein paar mehr weiß es noch nicht. :S
Und dann wenn endlich mein Gießharz angekommen ist, kann ich damit die Latexform ausschwenken.(also wird der Kunststoff recht dünn sein! Beantwortet dass deine Frage?)



Wenn dann der Kopf(Rohbau) fertig ist kommen noch Gelenke hinzu, also Kiefer, dann das um die Zähne fletschen zu lassen und die Ohren(über einen Drahtbügelkönnen die Ohren angelegt werden)
Ferner noch Seilzüge aus meinem unzerreisbaren Panzergarn(Fürs Maul bzw. die Lippen beim sprechen nach hinten zu ziehen)und was für mich am schwierigsten sein wird Augen und die Befellung (ka wie ich vernünftige machen soll bin eben mehr so der Techniker)

Also alles im allen noch eine verdammte Menge bis Haloween, ich hoffe ich schaffe das.(ansonsten muss es wieder der Ritter sein)

8 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Feb 27, 2012 11:38 am

Lord Barsch


Ja beantwortet sie ^^ und dann haste ja noch reichlich vor dir :-)

http://www.Runescape.com

9 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Feb 27, 2012 11:46 am

Lord Schmalz


So da unser Kopf nun über Nacht gezogen hat können wir ihn nun mit Latex überziehen.

Achtung! LARP-LATEX enthält Ammoniak dieses ist giftig! Verwendet die Latexmilch nur ihn gut belüfteten Bereichen!

So jetzt benötigen wir folgendes:

1 Spülschwamm
1 Papp- oder Plastikbecher 250ml(Einweg)
1 Paar Einweghandschuhe (oder ein paar mehr?)
1 Schere


Als erstes werden wir uns den Becher mit Latexmilch befüllen, macht nicht mehr wie ca. 3 cm rein da mehr einfach nur verschwendung ist. Stellt diesen nun nach drausse, so ca 5-10 minuten, so kann schon ein Teil des Ammoniaks verfliegen.
Zieht euch nun eure Handschuhe an und schneidet euch evtl. den Schwamm in handlichere Stücke.

Tupft nun vorsichtig und gleichmäßig die erste Schicht Latex auf, achtet darauf dass auch alles vom Latex bedeckt ist!
Sollte dies der Fall sein könnt ihr an gerade abgebundenen Bereichen wieder von vorne anfangen, habt ihr kein Latex mehr im Becher legt ihr eine Pause von ca. 1 std. ein.
Danach wiederholt ihr es, macht danach aber für einen Tag Pause um die Ammoniakbelastung niedrig zu halten!

Spoiler:
Das sollte ungefähr so aussehen, ach habe noch die Nase ausgearbeitet und eine Stoßkante für das Fell eingedrückt.(die kleine Rille hinter der Nase)




Hier ist die erste schicht Latex aufgetragen worden.







ALLGEMEINER HINWEIS! Tragt beim Latexen Handschuhe und lüftet gut! Ammoniak ist giftig!

So dann ist erstmal an dieser Stelle Sense denn, ich warte immer noch auf mein Polyurethangießharz.
Aber ich freue mich mit Sci-Fi weitermachen zu können!(habe da schon was vorbereitet ich sage nur Erde 3076^^)


EDIT FÜR HINKE: Das muss so sein, Haloween!^^
EDIT2: Ich werde noch ein paar Bilder Hochladen wo andere Latex Schichtdicken zu sehen sind.

UPDATED!



Zuletzt von Lord Schmalz am Di Feb 28, 2012 10:05 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

10 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Feb 27, 2012 12:41 pm

Sir Hinke


Heyo,

schöne Arbeit die du macht. Auch wenn ich die Maske etwas gruselig finde, ist sie auch irgendwie schön.
Mein künsterisches und Handwerkliches Talent bei solchen Sachen ist gleich null. Also kann ich einfach nur staunen! Shocked

http://runestreff.forum-aktiv.com

11 Re: Maskenbau by Schmalz am Di Feb 28, 2012 10:09 am

Lord Schmalz


So heute werde ich die letzten Schichten Latex auftragen, dann werden in die letzte Schicht noch Markierungen eingelassen und ebenfalls mit Latex überzogen.

Mittwoch werde ich dann die Latexabformung mit je zwei Hälften Gips überziehen, diese Gipshülle dient der Stabilisierung der Latexform.

Bilder folgen in kürze.

12 Re: Maskenbau by Schmalz am Di Feb 28, 2012 1:00 pm

Abdullah107


Heyyo ich bin eher für Fantasykram wäre nett wenn du das machst;


PS:Nee hatte noch die abgestimmt, total vergessen danke für die PM

13 Re: Maskenbau by Schmalz am Di Feb 28, 2012 1:29 pm

Marvin


Sieht toll aus, Schmalz Razz

14 Re: Maskenbau by Schmalz am Mi Feb 29, 2012 2:16 pm

Lord Schmalz


Hier wie versprochen die Bilder, diese sollten selbsterklärend sein.







15 Re: Maskenbau by Schmalz am Do März 01, 2012 9:52 am

Lord Barsch


Omg niceeee wuhaueee sieht langsam richtig gut aus^^

http://www.Runescape.com

16 Re: Maskenbau by Schmalz am Fr März 02, 2012 9:49 am

Lord Schmalz


Habe bescheid bekommen, Montag/Dienstag kann ich meine Gießharze abholen kommen. Das heißt Mittwoch gehts weiter im Programm!

Ach ja wichtig! Wenn ihr das auch machen wollt kann ich euch nur Ebay empfehlen, dort könnt ihr günstigere Produkte erwerben tippt dazu einfach nur "Polyurethangießharz" achtet allerding darauf dass die Topfzeit nicht mehr wie 4 Minuten beträgt.

ACHTET AUF DIE VERARBEITUNGSHINWEISE! SOLLTET IHR UNSICHER SEIN LASST EUCH HELFEN!

17 Re: Maskenbau by Schmalz am Do März 15, 2012 2:23 pm

Lord Schmalz


Teil 2: " Der Guss"

Hier seht Ihr nun den zweiten Schritt, wir haben ja im vorangegangen Teil unsere Latexform erstellt. Nun kommen wir zum lustigen Teil, nämlich das Erstellen des Maskengrundkörpers.

Hier ein Bild der benötigten Materialien:

Hier seht ihr
-das Zweikomponenten Polyurethangießharz(die großen Plastikflaschen)
-ein paar Latexhandschuhe
-Polyestergießharz mit Härter für die Augen (Metalldose)
-Atemschutzmaske zum Schutz vor Dämpfen(Klasse 3 Schutz vor festen und flüssigen Aerosolen)
-eine Mischpalette aus Kunststoff (PP)


In die Mischpalette wird nun das Polyesterharz verfüllt, diese ich mit der angegeben Menge Härter zu mischen.

Handschuhe und Atemschutz tragen! Vergießt es wenn möglich im freien oder andere gut belüftete Bereiche!


Ich habe vor Unachtsamkeit meine Gipsform zerbrochen, (ich der Idiot)
aber mit Panzertape und Motageband kann man sich eine stabile Alternative schaffen.(Dies setzt allerdings den noch vorhandenden Tonkopf voraus!) Nehmt dazu eine Schicht Panzertape um das darunterliegende Latex zu schützen, biegt euch das Montageband zurecht und fixiert dies mit noch mehr Panzertape.


Es sieht zwar nicht sehr hübsch aus sollte uns aber dennoch genügen, achtet bitte darauf dass wenn ihr mit Tape arbeitet es sich nicht auf Druck verformt!


Hier seht ihr das aushärtende Gieharz, um es ordentlich in der Maske zu verteilen solltet ihr diese mit ca 50-75ml fertig gemischten Harz ausschwenken.(Beeilt euch es bleibt gerademal 4 Minuten flüssig!)
Wenn fragen zum ausschwenken bestehen schreibt es in dieses Forum rein, dann werde ich einen kleinen Leitfaden dazu erstellen.

Morgen werde ich die Maske aus der Form holen und euch präsentieren.


Mfg Schmalz

18 Re: Maskenbau by Schmalz am Mi März 21, 2012 1:49 pm

Lord Schmalz


Da wir nun unsere Maske aus der Form befreit haben müssen wir den Ober- und Unterkiefer voneinander trennen. Dies machen wir am besten mit einem Dremel, wenn ihr nun die Teile voneinander trennt solltet ihr in den Keller gehen und wieder Atemschutz tragen.
Dieser ist Sinnvoll das eine Menge feiner Späne entstehen.

Wenn ihr nun den Unterkiefer abgetrennt habt solltet ihr anfangen an den Rand kleine Löcher zu bohren, die löcher dienen der befestigung des feinen Drahtgewebes welches zur Stabilisierung gedacht ist.



Wenn das Drahtgewebe fest anliegt nehmt euch etwas feinen Draht um es gut zu verzurren. Das ganze wird dann solange mit resin überzogen bis alles Glatt bzw. keine Drähte mehr rausschauen. (Verletzungsgefahr!)
Zudem ist es gut geeignet um eventuelle Ungleichmäßigkeiten zu beheben.



Wenn alles gut überzogen ist muss man sich dem Kiefergelenk zuwenden, dies werde ich in den kommenden Tagen in angriff nehmen.

19 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo März 26, 2012 12:41 pm

Lord Schmalz


So das Kiefergelenk habe ich heute montiert, es passt soweit ganz gut.
Es ist bitte zu beachten dass Blindnieten(Popnieten etc.) definitiv nicht geeignet sind, leider hab ich es geschafft auf diese Art und Weise mir etwas herauszubrechen. Ist aber egal, habe es wieder eingeklebt und dann mit meinem dünnen Kupferdraht gebunden. Und siehe da es hält ausgezeichnet!




So hier seht ihr die von mir angefertigt Kiefergelenke, das ist einfaches 1mm starkes VA-Blech mit einer Bohrung für eine Senkkopfschraube. Dieses wird mit einigen ca 3mm breiten Bohrungen versehen, durch diese Bohrungen wird später der Kupferdraht gefädelt.



Hier seht ihr nun die verbundenen Teile, achtet darauf das genug Spiel vorhanden ist anstonsten kann es Klemmer geben zu jeder seite ca 3mm Luft lassen.



Wenn ihr alles Ordnungsgemäß verbunden habt bohrt an geeigneter Stelle einige Langlöcher um die Hosengummis aufzunehmen, diese halten den Kiefer oben bzw ziehen ihn in die Ausgangsituation zurück.
Es ist wichtig dass diese vernäht werden, so kann im falle eines Defektes es mühelos ausgetauscht werden!

Weiter Bilder folgen in kürze!

20 Re: Maskenbau by Schmalz am So Apr 01, 2012 11:46 am

Lord Schmalz


Momentan verbessere ich an der Maske nur geringe Details, habe zu einem die Gummibänder anders positioniert sowie weiter überschüssiges Material abgetragen.

Erwähnenswert ist zudem das das von mir verwendete Material sich ab 70°C plastisch verformen lässt, was aufgrund des vorangegangenen Formbruches sehr nützlich ist.(ICH HABE DIE VERARBEITUNGSHINWEISE GELESEN!)

Demnächst werde ich Zähne,Zunge usw. anfertigen und einpassen, bis dahin ohne Bilder da es wirklich nur Detailarbeiten sind die jeder anders ausführen muss.



Zuletzt von Lord Schmalz am Sa Jul 28, 2012 9:08 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

21 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Apr 16, 2012 10:58 am

Lord Schmalz


Habe immer noch kein passendes Kunstfell erstehen können.

Damit dieser Thread nicht verstaubt werde ich in den kommenden Tagen mich an die Zähne machen, das ist relativ zeitaufwendig und kann uns die Wartezeit verkürzen.

Ich Doktor dann etwas rum und wenn ich eine passende Methode gefunden habe werde ich diese hier erläutern.

Bis die Tage

22 Re: Maskenbau by Schmalz am Di Apr 17, 2012 12:56 pm

Heaven


Woraus machst du die Zähne?
Gips, Stein, Kunststoff, Horn?

23 Re: Maskenbau by Schmalz am Do Mai 17, 2012 2:48 pm

Lord Schmalz


Polyurethan habs grade da und ist robust, und zur Not kann ich es mit VA draht verstäken.

24 Re: Maskenbau by Schmalz am Do Jul 26, 2012 12:22 am

Lord Schmalz


So es scheint das in bälde hier weiter gemacht wird (freu°) denn ich fahre heute nach Köln um das Kunstfell zu kaufen.
Habe zudem eine Interessante Methode für die Zähne entdeckt muss es noch die Tage testen.

AUF NACH KÖLN IHR MADEN!

EDIT: leider hatten se nichts vernünftiges mehr auf lager heul°

EDIT No.2: Werde in kürze die Bilder zu den Zähnen Hochladen.

25 Re: Maskenbau by Schmalz am Mo Okt 08, 2012 12:46 pm

Marvin


Wann sehen wir die nächste Stufe deines Kunstwerkes?^^

26 Re: Maskenbau by Schmalz Heute um 6:38 pm

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten